Glasfaserausbau im Rahmen des Bundesförderprogramms in Teilen der Gemeinde Breitenberg

Im Rahmen einer Kofinanzierung beteiligt sich auch der Freistaat Bayern an diesem Projekt.

Ausgangspunkt und Ziel der Maßnahme:

Das Gemeindegebiet der Gemeinde Breitenberg weist im Hauptort und in einigen Außenbereichen eine Breitbandversorgung mit Bandbreiten von mehr als 30 Mbit/s im Download auf. Über das gesamte Gemeindegebiet verstreut gibt es jedoch zahlreiche Adressen, deren Versorgung noch weit unter 30 Mbit/s im Download liegt. Ziel ist es, diese unterversorgten Bereiche mit mindestens 50 Mbit/s Bandbreite zu versehen.

Das Projekt fördert den Einsatz zukunftsgerichteter digitaler Anwendungen, die gerade für den ländlichen Raum bedeutsam sind.

Ausbaugebiet:

Das Ausbaugebiet des Projekts ist weit verstreut über das gesamte Gemeindegebiet.

Ausbauziele des Projekts:

Im Rahmen der Maßnahme werden 13,0 km Tiefbau realisiert. Dabei werden 114,5 km Glasfaser und 28,2 km Leerrohre neu geschaffen sowie 15 Verteiler aufgestellt.

Nach Ende der Maßnahme werden 306 Haushalte und 58 Unternehmen im Projektgebiet zuverlässig mit Bandbreiten von mindestens 50 Mbit/s versorgt,  davon mehr als 80 Prozent der Anschlüsse sogar mit 100 Mbit/s oder mehr.

 

Angewendete Technologie: FTTH

Projektbeginn:

Nach der Wegesicherung erfolgt der Spatenstich durch den Telekommunikationsanbieter Telekom Deutschland GmbH voraussichltlich 2024 und anschließend Beginn der Bauarbeiten.

Voraussichtliche Fertigstellung:

Ende 2026

Finanzierung:

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr gefördert sowie vom Freistaat Bayern im Rahmen einer Kofinanzierung unterstützt. Die Gemeinde Breitenberg entrichtet einen Eigenanteil.

Projektfortschritt:

  • Markterkundung vom 09.12.2016 bis 10.01.2017
  • Interessenbekundungsverfahren bis 14.09.2017
  • Bewilligung einer Zuwendung in vorläufiger Höhe durch den Projektträger atene KOM GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur mit Bescheid vom 19.12.2017
  • Zeitliche Verzögerung durch den Versuch ein Teilgebiet alternativ mit dem bayerischen Förderprogramm „Höfebonus“ zu ersetzen. Nach erfolgter Ausschreibung lag kein finanziell akzeptables Angebot eines Telekommunikationsdienstleisters vor.
  • Da die Breitbanderschließung der Gemeinde Breitenberg über das Förderprogramm "Höfebonus" unwirtschaftlich war, beschloss der Gemeinderat der Gemeinde Breitenberg am 04.07.2019 die Fördermittel des Bundes in Anspruch zu nehmen.
  • Ausschreibung vom 18.07.2019 bis 12.09.2019 mit Angebotsfristverlängerung bis 10.10.2019 - Eingang eines Angebotes
  • Aufhebung des Vergabeverfahrens mit Gemeinderatsbeschluss vom 28.05.2020 aus Gründen der Unwirtschaftlichkeit
  • Bewilligung einer Zuwendung (Kofinanzierung) in vorläufiger Höhe durch das Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung auf Grund der Ermächtigung durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und Heimat mit Bescheid vom 01.10.2021
  • Erneute Ausschreibung im Bundesförderprogramm vom 12.10.2021 bis 16.12.2021 mit Angebotsfristverlängerung bis 20.01.2022 - Eingang von zwei Angeboten
  • Der Gemeinderat der Gemeinde Breitenberg beschließt am 24.02.2022 das Angebot der Telekom Deutschland GmbH unter dem Vorbehalt der Bewilligung des endgültigen Förderbescheides des Bundes sowie des Landes anzunehmen.
  • Bewilligung einer Zuwendung in endgültiger Höhe durch den Projektträger Pricewaterhouse Coopers GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr mit Bescheid vom 04.09.2023 (www.gigabit-projekttraeger.de)
  • Bewilligung einer Zuwendung (Kofinanzierung) in abschließender Höhe durch das Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung auf Grund der Ermächtigung durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und Heimat mit Bescheid vom 13.10.2023 (www.schnelles-internet.bayern.de)
  • Vertragsunterzeichnung mit der Telekom Deutschland GmbH am 13.11.2023

 

Das weitere Vorgehen:

Die Telekom Deutschland GmbH steigt nun in die Feinplanung für den Ausbau ein.

 

zuletzt aktualisiert: 31.01.2024