Keltendorf Gabreta

Das Keltendorf Gabreta ist ein archäologischer Erlebnispark, der Familien die Möglichkeit gibt, hautnah zu erfahren, wie die Kelten einst lebten. Die Besucher können in originalgetreuen Nachbauten keltischer Häuser die Lebensweise unserer keltischen Vorfahren praktisch erleben. Dabei können sie nicht nur zuschauen, sondern auch selbst aktiv beim Bau neuer keltischer Häuser mitarbeiten oder alte keltische Handwerkstechniken ausprobieren, wie zum Beispiel Weben, Backen und Töpfern nach traditionellen keltischen Vorbildern.

Das Keltendorf ist ein Nachbau einer keltischen Siedlung und besteht aus verschiedenen Gebäuden, die einen Einblick in das Alltagsleben der Kelten geben. Hier sind zahlreiche Original-Exponate ausgestellt, die besichtigt werden können. Die Besucher können aber auch selbst Hand anlegen und beispielsweise unter Anleitung keltische Handwerkskunst erlernen oder im Keltengarten Gemüse und Kräuter anbauen.

Ein Highlight des Keltendorfs ist die regelmäßige Vorführung keltischer Handwerkskunst, wie das Weben von Stoffen, das Töpfern von Gefäßen oder das Schmieden von Werkzeugen und Waffen. Auch kulinarisch hat das Keltendorf einiges zu bieten: In der Keltengaststätte gibt es regionale Spezialitäten und keltische Gerichte, die auf authentische Weise zubereitet werden.

Das Keltendorf Gabreta ist nicht nur ein interessantes Ausflugsziel für Geschichtsinteressierte und Familien, sondern auch ein Ort der Begegnung und des Austauschs. Regelmäßig finden hier Veranstaltungen statt, wie zum Beispiel keltische Feste, Handwerkskurse oder Musikabende. Namensgebend für das Keltendorf ist der antike Name "Gabreta" für das bayerisch/böhmischen Waldgebirge, in dem die Kelten einst lebten. Das keltische Wirtschaftsleben basierte auf Ackerbau und Viehzucht (besonders Pferde), Salzbergbau, Münzprägung (Gold) und regem europaweitem Handel. Die Großsippe mit einem Stammesfürsten an der Spitze war die Grundlage der politischen Organisation. Gleichermaßen Priester, Lehrer, Arzt, Richter und Zauberer war der Druide, der sein Wissen nur mündlich weitergab.

Zusammenfassend ist das Keltendorf Gabreta ein faszinierendes Museum, das die Besucher in die Welt der Kelten entführt und ein Stück Kulturgeschichte erlebbar macht. Es bietet nicht nur eine informative Ausstellung, sondern auch die Möglichkeit, das keltische Leben aktiv zu erleben und sich selbst als Handwerker oder Landwirt auszuprobieren. Besucher können hier nicht nur etwas über die Vergangenheit lernen, sondern auch den Austausch mit anderen Menschen suchen und gemeinsam an keltischen Festen teilnehmen.

Keltendorf Gabreta Lichtenau 1a
94160 Ringelai
Deutschland
0 85 55/ 40 73 10 http://keltendorf.com/
OpenStreetMap(mit Leaflet)
Durch Aktivierung dieser Karte wird Ihre IP-​Adresse gegebenenfalls von der OpenStreetMap Foundation gespeichert und Daten nach Großbritannien übertragen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit in den Cookie-Einstellungen in der Datenschutzerklärung widerrufen.
Karte aktivieren