Corona-Pandemie / Katastrophenfall Bayern / Rathaus geschlossen

Corona-Pandemie / Katastrophenfall Bayern / Rathaus geschlossen

 

 

Die Thematik rund um die Corona-Pandemie hat nun auch unsere Gemeinde getroffen.

Wir müssen an den gemeindlichen Einrichtungen Sperrvermerke anbringen und bitten Sie zudem, die Informationen entsprechend der Allgemeinverfügung zu verbreiten. Der Schutz der Bevölkerung und die Gesundheitsvorsorge hat auch für unsere Gemeinde oberste Priorität, darum greifen auch wir zu den vorgegebenen Maßnahmen.

 Das Rathaus Breitenberg steht Ihnen für Rückfragen gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung.  Der Parteiverkehr wurde nach Empfehlung des Landratsamtes Passau auf ein Minimum reduziert. Zum Schutze der Bürger*innen und des Verwaltungspersonals wird der Parteiverkehr ab 18.03.2020 vorerst eingestellt. Nur in dringenden Fällen sind persönliche Vorsprachen nach vorheriger Anmeldung und Terminvereinbarung möglich. Der Amtsablauf läuft wie bisher weiter, die Einschränkungen betreffen nur den Publikumsverkehr.

Die Bayerische Staatsregierung hat unter der Führung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder den Katastrophenfall mit einer entsprechenden Allgemeinverfügung ausgesprochen.

Besonders weisen wir darauf hin, dass auch unter anderem folgende gemeindliche Einrichtungen hiervon betroffen sind:

 Spielplätze, Bolzplätze, Sporthallen, Vereinsheime, Feuerwehrhäuser. Es gilt hier auch für „Stammtische“, „Versammlungen“, „Feuerwehrübungen“, „Jugendarbeit“, „Sport- und Fitnesstraining“.

 

In Fällen von Einsatzbetrieben ist die Sperre aufgehoben.

 

 

Zurück